Start

Herzlich Willkommen beim FSH

Werden Sie Mitglied im Förderverein Schulbiologiezentrum e.V.!

Der FSH unterstützt die Arbeit des Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) ein „Paradies für die Bildung“ (TAZ 2003). Hier erleben Schülerinnen und Schüler, Jugendliche, Eltern mit ihren Kindern die Natur mit allen Sinnen. Forschend-entdeckendes Lernen, Handlungsorientierung und fachlich, korrekte Erkenntnisse stehen im Mittelpunkt. Kommen Sie vorbei, erkunden Sie unseren Erlebnispfad. Wie kommt die Mistel auf den Baum? Streicheln Sie unsere Bienen oder machen Sie Ihren Umweltführerschein.

Nominierung für die Publikumswahl beim Sparda-Bank Hamburg Award 2018

Das „Familienprogramm auch für Geflüchtete“ des Fördervereins Schulbiologiezentrum Hamburg (FSH e.V.) wurde für die Publikumswahl beim Sparda-Bank Hamburg Award 2018 nominiert und unser Projektprofil für die Abstimmung ist nun online freigeschaltet. Unser freigeschaltetes Profil finden Sie unter: sparda-award FSH

Am kommenden Montag, den 18. Juni um 9:00 Uhr beginnt die Publikumswahl, bei der Sie und Ihre Bekannten und Freunde bis zum 02. Juli um 16 Uhr einmal täglich kostenlos für uns auf https://www.sparda-award.de abstimmen können.
Am 02. Juli 2018 ab 16 Uhr stehen dann die Gewinner und damit die Publikumspreise je Kategorie fest.

Je Kategorie stehen zehn Vereine zur Wahl. Sie und Ihre Unterstützer entscheiden mit Ihrer Stimme, in welcher Höhe (zwischen 5.000 und 500 Euro) unser Projekt gefördert wird.

Jede Stimme zählt:
Machen Sie Ihre Kollegen, Nachbarn, Familie, Freunde und Bekannten auf die Abstimmung aufmerksam und mobilisieren Sie sie, für unseren Verein abzustimmen.

Darüber hinaus entscheidet eine Fachjury mit Akteuren aus vielen Bereichen der Gesellschaft über die Vergabe von 52.500 Euro. Gemeinsam mit dem Hamburger Abendblatt vergibt die Sparda-Bank zusätzlich für ein ausgewähltes Projekt einen Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro.

Das Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Das ZSU ist ein Beratungsfeld des Arbeitsbereichs Naturwissenschaften im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg. Es ist Begegnungsstätte und Lernort für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer zur Verbesserung des Unterrichts in Naturwissenschaften und Umwelterziehung. Sein Ziel ist es, das Verständnis für die Zusammenhänge und die Wechselbeziehungen in Natur und Umwelt zu wecken, die Bereitschaft zur Erhaltung ihrer Schönheit und Vielfalt zu fördern und die Kompetenz zur Bewahrung unserer Lebensgrundlagen zu entwickeln. Es orientiert sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung (Agenda 21) und unterstützt dessen dauerhafte Verankerung in Curriculum und Schulleben.

In den verschiedenen Arbeitsbereichen des ZSU — Energiewerkstatt, Mikroskopiewerkstatt, Schulgarten, Tierstation, Wasserlabor, Umweltschule mit Agenda 21 im Hemmingstedter Weg sowie die Grüne Schule im Botanischen Garten Klein-Flottbek und die Zooschule in Hagenbeck´s Tierpark — stattfindende Unterricht ist eine Kombination aus Unterricht mit Schulklassen und gleichzeitiger Lehrerfortbildung.

Er führt in ein Thema ein und legt Grundlagen für dessen Fortsetzung in der Schule. Die Schüler werden motiviert, Funktionsprinzipien selbst herauszufinden, eigene Erklärungen zu formulieren und fachübergreifende Zusammenhänge herzustellen.

Hierfür unterhält das ZSU am Hemmingstedter Weg mehrere Modellanlagen wie z.B. Süß- und Meerwasseraquarien, eine Tierstation mit zahlreichen lebenden Tierarten, Freilandbiotope mit Experimentierfeldern, eine Imkerei sowie technische Anlagen zur Demonstration von Rohstoffeinsparung und alternativer Energiegewinnung. Die Pädagogen des ZSU geben Anleitungen zum Beobachten, Experimentieren, Erkunden und Analysieren konkreter Phänomene aus Natur und Technik. Die Lehrkräfte erhalten konkrete Hilfestellung, wie sie das Unterrichtsprojekt mit Hilfe der ZSU-Ausleihmaterialien in Form von Geräten, Unterrichtsmaterialien, schriftlichen Handreichungen, CDs, Videos und Projektkoffern in der Schule fortsetzen und vertiefen können.

Serviceleistungen

Die Serviceleistungen des ZSU sind in einem ZSU-Katalog zusammengefasst und bestehen aus:

  • Modellunterricht mit Schülerpraktika
  • Lehrerqualifikation
  • Beratung bei Unterrichtsgestaltungen
  • Entwicklung und Bereitstellung von didaktischen Materialien und Handreichungen
  • Ausleihe (auch Verkauf) von Projektkoffern und -kisten zur Vertiefung der Lerninhalte
  • Koordination von schulübergreifenden Projekten, Wettbewerben und Netzwerken
  • Vermittlung von Experten und Kooperationspartnern

Auszeichnungen

UN-Dekade

Im Dezember 2004 und August 2006 wurde das ZSU mit dem Zertifikat Ökoprofit Hamburg ausgezeichnet. Dieses Projekt steht für „ökologisches Projekt für Integrierte Umwelttechnik“ und zielt auf die systematische Umsetzung Kosten senkender Umweltmaßnahmen in Betrieben ab. Mit dieser Zertifizierung dokumentiert das ZSU seinen Modellcharakter für Schulen auch in Bezug auf Rohstoffeinsparungen im Bereich Energie, Wasser und  Abwasser sowie bei der  Abfallvermeidung, -trennung und Abfallentsorgung.

Das ZSU wurde fünfmal in Folge bis 2014  als offizielles UN-Dekade-Projekt „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.